Die Köchin Karsta Semler

Nach und nach stellt in dieser Reihe das Netzwerk seine Mitglieder vor, dieses Mal die Köchin Karsta Semler.

Die Köchin Karsta Semler
Karsta Semler
Die Karlotte 
Karsta Semler 
Catering 
Am Kiebitzfenn 11 
14532 Stahnsdorf 
Web: www.die-karlotte.de 
Mail: kontakt(at)die-karlotte.de 
Phone: 03329/692149 0171/3427096

Schon als Kind

hielt sich Karsta Semler am liebsten in der Küche ihrer Großmutter auf. Die Großmutter verarbeitete Lebensmittel schon damals ohne Überfluss und Verschwendung. Hierdurch lernte die kleine Karsta, dass Lebensmittel einen wertvollen Rohstoff für unser Leben darstellen, der nicht in den Müll gehört. Bis heute ist dies für sie ein sehr wichtiger Aspekt beim Kochen.

Ihr Handwerk lernte sie in Kleinmachnow in der Hakeburg. Anschließend sammelte sie viel Erfahrung in unterschiedlichen Bereichen, im eigenen häuslichen Bereich, im Hotelbetrieb, Gemeinschaftsverpflegung und im eigenen à la carte- Geschäft.

Die Köchin Karsta Semler
Grüne Woche in Berlin

Ihre gesammelte Erfahrung

bringt sie seit 2014 in das von ihr gegründete Unternehmen „Die Karlotte“ ein. Der Name Karlotte setzt sich aus ihrem eigenen Vornamen Karsta und dem ihrer Großmutter Charlotte zusammen, die ihr das Kochen und Backen nahe brachte. Zunächst im Nebenerwerb betrieb sie ihr Unternehmen es bereits ab 2016 auch hauptberuflich. Ihre Räumlichkeiten fand sie im Potsdamer Zentrum für Technologie. Hier betreibt sie wochentags täglich von 12.00 bis 14.00 Uhr eine Cafeteria. Zusätzlich beliefert sie täglich mehrere Tagesmütter und eine Tagesgruppe. Für alle Anlässe bietet sie ein nachhaltiges Catering an.

Quelle: Fotolia

Karsta Semler legt ihre Leidenschaft in eine frische Verarbeitung der Nahrungsmittel. Es ist ihr wichtig, zu wissen, was im Essen ist und wo es her kommt. So nutzt sie für ihren Cateringbetrieb vorrangig Produkte von Produzenten in Brandenburg, die sie meist auch persönlich kennt. So weiß sie, unter welchen Bedingungen Tiere gehalten oder Obst und Gemüse angebaut werden.

Der Gedanke der Nachhaltigkeit zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Unternehmen. Das Unternehmen bezieht Ökostrom, nutzt ökologische Reinigungsmittel und entsorgt Speisereste, sofern sie anfallen, über ein Unternehmen, dass hieraus über eine Biogasanlage Strom erzeugt. Alle Speisen werden in Mehrwegbehältern geliefert.

Karsta Semler geht auf ihre Kunden ein

Für jeden Kunden erstellt sie ein individuelles Angebot. Die Kalkulation wird an den Tagesablauf der Veranstaltung angepasst, denn hier ist Klasse statt Masse angesagt. Wenn der Gastgeber selbst etwas bereit stellen möchte, ist dies möglich. Schon bei der Planung berücksichtigt Karsta Semler besondere Ernährungsgewohnheiten, wie vegan, vegetarisch, muslimisch, oder auch Allergien und Unverträglichkeiten, so dass der Gastgeber allen Gästen gerecht wird.

Lockdown

Sie steckt den Kopf nicht in den Sand, sondern versucht aus jeder Situation das Beste zu machen. Natürlich ist auch das Unternehmen von Karsta Semler vom derzeitigen Lockdown wegen der Corona-Pandemie betroffen. Trotzdem gibt es die Möglichkeit, in der Cafeteria sein Mittagessen abzuholen. Über Potsdam liefert kann man sein Essen auswählen und bezahlen.

Tipp für die Adventszeit

Und auch auf die Ente oder Gans muss man in diesem Jahr in der Weihnachtszeit nicht verzichten. Über das „Ententaxi“ wird das Geflügel mit Beilagen entweder geliefert oder kann abgeholt werden. Wer also seine Weihnachtsgans nicht selber machen möchte, kann dies Karsta Semler überlassen.